Eventkalender

EventPics

25. Open Air Gränichen – Der Freitag

Leck mich war das ein Fest! Das Openair Gränichen war schon vor dem Start restlos ausverkauft. Das gabs noch nie! Grund dafür war sicherlich das Hammer Line Up. Enter Shikari, Skindred, Sick of it all, Caliban und natürlich die vielen Hochkaräter aus der Schweizer Metalcore Szene kamen an dieses geile Festival um nur wenige Bands zu nennen. Für mich war der Freitag der 02.08.2019, voller Highlights gespickt und ich war schon voller Vorfreude als ich unterwegs war. Da es schon einige Bands gab und ich zugegebenermassen nicht alle gesehen habe, weil ich gerne vorne die Atmosphäre aufnehmen will, kommen hier meine Konzerte in diesen Bericht die ich selbst gesehen habe.

Freitagnachmittag: Auftakt des ersten grossen Highlights für mich und etwa 20 andere Leute die sie auch kannten. ;)

CKY Kurzform für Camp Kill Yourself ist eine Alternative Rock Band aus West Chester Pennsylvana die vor allem vielen bekannt ist durch die Fernsehserien Jackass und Viva La Bam, da ihre Lieder dort liefen. Jess Margera der Schlagzeuger der Band ist der Bruder von Bam Margera. Sie sind seit einiger Zeit nur noch als Duo unterwegs und waren das erste Mal in der Schweiz zu Gast. Die Energie fand ich wirklich geil, da sie nur zu zweit waren und sie hatten sichtlich Spass, auch wenn es nicht gerade viele Leute vor der Bühne hatte. Mit 96 Quite Bitter Beings beendeten sie dieses wirklich coole Konzert, den Song kannten dann doch mehr Leute als sie gedacht haben. ;)

Am Openair Gränichen ist es schön aufgeteilt mit dem Time Table, so dass wenn ein Konzert fertig ist, auf der anderen Bühne gleich das nächste anfängt oder kurz vorher schon angefangen hat am späteren Abend. So kann der normale Festivalbesucher, welcher nicht immer vorne stehen muss ( wie ich ), alles sehen und-/ oder hören. Von der kleinen Bühne hatte ich am Freitag nicht viel mitbekommen weil ich ja kein normaler Festivalbesucher bin. ;) Aber ich bekam öfters wieder mit, dass das Zelt wo die Sounderia ist immer gut gefüllt war.

Ignite waren als nächstes auf der Mainstage dran. Auch diese Truppe kommt aus den USA und machen wunderbaren Punk. Die Menge häufte sich und es wurde schon ein paar Mal getanzt und natürlich auch mitgesungen. Hits wie Bleeding und Let it Burn durften auf der Setlist nicht fehlen. Auch dieses zweite Highlight war super muss ich sagen, ich freue mich wenn sie wieder mal zu uns in die schöne Schweiz kommen.

An dieser Stelle blieb mir ein Moment Zeit um mir das Festivalgelände genauer anzuschauen. Die Merch Stände von den Bands standen neben dem Eingang. Ich hatte mich an beiden Tagen ein bisschen umgehört und positive Rückmeldung erhalten was das Essen- und die Getränkeauswahl anging. Ich selbst nehme meistens mein Essen selber mit, weil ich nicht unnötig Geld ausgeben will.

Was an diesen beiden Tagen nicht fehlen durfte war genügend Sonnencreme und viel Wasser. :) Beide Male über 30 Grad war ne ziemlich heisse Sache. Es gab aber auch dafür genug Wasserstellen, eine Wassersprühdusche und gelegentlich wurden die Festivalgänger mit Wasser bespritzt von der Mainstage aus. Auch für Kleider und Merch wurde gesorgt. Der hauseigene Merchstand vom Openair Gränichen, Sea Sheperd, Planet Spade aus dem Bern Wankdorf waren auch vor Ort und hatten mit Freude die Menschen beraten und ihre Ware angepriesen. ;) Ich fand auch, dass sie es sehr gut organisiert hatten mit genügend Sanitäranlagen. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an die vielen freiwilligen Helfer die dieses Festival von Jahr zu Jahr organisieren und auf die Beine stellen.                                                 Eifach geili siechä!

Es wurde wieder Zeit um das Tanzbein zu schwingen. ;)

Less Than Jake eine immer gut gelaunte Ska Punk Truppe aus Florida machen einfach immer Spass. Lustige Sprüche vom Sänger Chris Demakes runden das Konzert immer ab. Es macht den Jungs einfach sichtlich Spass das zu machen was sie lieben. Punkige Musik zum Tanzen für die ganze Familie ;)

Spätestens jetzt war das Festivalgelände langsam voll.

Das bekam ich dann auch bei Sick Of It All zu spüren. :) Ab diesem Zeitpunkt waren nämlich die Fans die bei Enter Shikari vorne stehen wollten auch schon da ( natürlich gehörte ich dazu ).

Das Konzert war hart und das hatte man vorne gemerkt. Genau die erste Reihe war voll und von da an gab es einen einzigen Moshpit zu betrachten, dass bekam mein Rücken ein paar Mal zu spüren.

Aber mal ehrlich, das gehört dazu und wäre sonst nur langweilig. Die Hardcore Band aus Queens zeigten das Sie zu den besseren Bands gehören in dieser Szene. Harte Gitarrenriffs und eine Menge Energie schallte von der Bühne aus in die tanzende Menge.

Leider muss man manchmal als front row Zuschauer Prioritäten setzen. Ich hätte die Band After The Burial sehr gerne gesehen, wollte meinen Platz aber nicht verlieren. ;) Das verstehen nicht alle Menschen, aber ich verstehe die Fans auch nicht die in der 10 Reihe stehen. ;)

Auch hier hatte ich gehört, dass sie sehr solide waren und ich freue mich wenn ich sie dann einmal sehen kann.

Jetzt war es endlich soweit! Enter Shikari die vierköpfige Band aus England machen, wie sie es selbst immer wieder sagen, Trancecore. Ich habe sie schon ein paar Mal gesehen und war froh, dass sie nach drei Jahren endlich wieder mal den Weg in die Schweiz gefunden hatten. Den Anfang machten sie mit The Appeal & The Mindsweep. Die Setlist war eher härter was uns in den ersten Reihen sehr gefiel. Diese Band sieht man nie schlecht gelaunt! Im Gegenteil, sie tanzen selbst alle auf der Bühne herum und haben einfach Spass. Bassist Chris Batten hatte an diesem Tag auch Geburtstag welchen er selbst mit den anderen zwei in der Menge gefeiert hatte. Bei der sogenannten Quickfire Round spielten sie 4 Songs (darunter Sorry, You`re Not a Winner und Meltdown ) in verkürzter Form. An diesem Tag und ich glaube auch genau am Enter Shikari Konzert gab es auch noch einen Heiratsantrag, Er hat Ja gesagt. ;) Persönlich war es eines meiner besten Konzerte von ihnen und ich glaube so erging es vielen Fans. Das hat hoffentlich auch zur Folge dass die Band erneut in die Schweiz kommt für ein Konzert. Der Platz war voll und die Leute gingen richtig krass ab! Den Abschluss machten sie mit Live Outside vom aktuellen Album The Spark, ein gelungener Abschluss würde ich sagen.

Der Freitag war langsam am Ausklingen bei mir, da passierte noch etwas cooles. Ich sass hinten beim Media Zelt und hatte mich ein wenig erholt da sah ich das Jess Margera immer noch da war. Diese Chance konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Am Schluss gabs einen unterschriebenen Drumstick und ein Foto mit einem gemütlichen Gespräch dazu. Das war super. ;)

 

Text: Milan Jermann

Photos: Daniel Strub

Veranstalter: Open Air Gränichen

RSS
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
190802 Fr Open Air Graenichen
 

 Comments

 
 
Powered by Phoca Gallery